Umgang mit dauerhaft wieder aufkeimenden Konflikten

In welchen Bereichen werden Ihre wiederkehrenden Konflikte sichtbar?

  • Kommunikation
  • Wahrnehmung
  • Haltung
  • Zusammenarbeit

Worin zeigt sich der Konflikt in Ihrer Kommunikation?

  • Kommunikation ist nicht aufrichtig und offen.
  • Informationen sind unzureichend oder bewusst irreführend.
  • Unaufrichtigkeit nimmt zu.
  • Drohungen und Druck treten an Stelle von offenen und wertschätzenden Gesprächen.

Wie verändert sich Ihre Wahrnehmung in Konfliktsituationen?

  • Unterschiede in Interessen und Meinungen und Wertüberzeugungen verhärten sich.
  •  Der Fokus verlagert sich auf das Trennende und weg vom Verbindenden.
  • Persönliche Gesten des anderen werden als Täuschungsversuche interpretiert, seine Absichten als bösartig beurteilt, es wird einseitig und verzerrt wahrgenommen.

Wie verändert sich Ihre Haltung in Konfliktsituationen?

  • Vertrauen nimmt ab und Misstrauen zu.
  • Verdeckte und offene Feindseligkeiten nehmen zu.
  • Die Bereitschaft, sich gegenseitig mit Rat und Tat zu helfen, nimmt ab.
  • Die Tendenz, den anderen auszunutzen, blosszustellen oder herabzusetzen nimmt zu.

Wie verändert sich die Zusammenarbeit in einem konfliktreichen Umfeld?

  • Der individuelle und kollektive Stress nimmt zu.
  • Die Aufgabe wird nicht mehr als eine Zusammenarbeit wahrgenommen.
  • Jeder versucht, alles alleine zu machen.
  • Das Vertrauen nimmt ab, die Unabhängigkeit nimmt zu.
  • Zusammenarbeit und Arbeitsteilung wird abgelehnt.

Wenn Sie feststellen, dass in Ihrem Betrieb, Ihrer Partnerschaft, Ihrer Familie u.a. solche Anzeichen vermehrt auftreten:

  • Streit,
  • Kontaktvermeidung bis zum Kontaktabbruch,
  • Übergang zur reinen schriftlichen Kommunikation,
  • Intrigen,
  • gezieltes Auflaufenlassen,
  • Vorenthalten von Informationen,
  • Suche nach Verbündeten,
  • Ausweitung auf andere externen Personengruppen

… lohnt es sich, frühzeitig Hilfe zu holen. Denn: Konflikte gilt es nicht auszusitzen oder zu vermeiden. Wir von CoMedOs unterstützen Sie bei der aktiven Bewältigung .

Für weitere Fragen und Auskünfte stehen wir Ihnen von CoMedOs gerne zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.